Updates

Minecraft 1.7 Update ist online

0

Mojang hat vor gerade mal ein paar Stunden das Minecraft Update 1.7 released.

Das Team Mojang hat heute einen sehr guten und lustigen Trailer zum Update 1.7 herausgebracht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=uo4UFb2YKI0

Changelogs :

+ Added pistons

+ Fire or redstone is now required to trigger TNT

+ Fences can be stacked + Added shears

+ Shears can be used to pick up leaf blocks

+ Shears can be used to shear sheep without hurting them * Sheep no longer drop wool from being punched – Removed Herobrine

Minecraft – Erste Infos zum Patch 1.6

0

Im offiziellen Blog »The Word of Notch« hat der Chef-Entwickler Markus Persson erste Infos zum nächsten Minecraft -Patch 1.6 bekannt gegeben. Für das Update will sich Persson hauptsächlich um die Beseitigung von Bugs kümmern, es ist aber auch ein neues Feature geplant.

So werden mit 1.6 erstmals Landkarten in Minecraft eingeführt. Diese werden nicht etwa über ein Menü aufgerufen, sondern müssen stilecht im Spiel gebastelt werden und können dann aus dem Inventar heraus benutzt werden. Schon beim Erstellen der Karte muss der Zoom-Faktor festgelegt werden, der auch später nicht mehr verändert werden kann. Der aktuelle Standort bildet dabei den Mittelpunkt der Landkarte – eingetragen ist zunächst nur die nähere Umgebung. Das leere Blatt Papier lässt sich dann nur mit dem Abgehen der Welt füllen. Auf die gleiche Weise können auch Veränderungen in der Landschaft noch nachträglich auf der Karte vermerkt werden.

Im Moment arbeitet Notch daran, die Karten auch für den Multiplayer-Modus fit zu machen. Damit sollen dann auch mehrere Spieler Klone der gleichen Karte verwenden können: Updates auf der Karte erscheinen dann gleichzeitig auf den einzelnen Kopien, die Spieler selbst werden als blinkende Punkte dargestellt.

Sorgen macht sich Persson über die im Code vorgegebene Grenze von 65536 einzigartigen Karten pro Welt. Im Moment möchte er an der Limitierung zwar noch nichts ändern (was seiner Aussage nach sehr aufwendig wäre), sollten aber Probleme mit der Zahl auftauchen ist eine Änderung durchaus vorstellbar.

Der Code für die Karten dürfte dabei auch in zukünftigen Updates Verwendung finden. So denkt Notch bereits über Bücher und Notizzettel nach, die von Spielern erstellt werden könnten. Und auch individuelle Schilder und Gemälde stehen bei dem Entwickler auf der Wunschliste. Erst einmal soll aber jetzt der Patch 1.6 fertig gestellt werden. Sobald sich dessen Entwicklung dem Ende nähert, will Notch ein festes Release-Datum bekannt geben.

Quelle : gamestar.de

Minecraft – Patch-Inhalte von Version 1.5 angekündigt (Update)

0

Mit der Beta-Version 1.5 will es der Minecraft -Entwickler Markus Persson demnächst im Spiel regnen und schneien lassen. Getreidefelder sollen zudem automatisch bewässert werden. Die kündigte Perssons heute über einen Twitter-Eintrag an. Was der Patch 1.5 ansonsten liefert, hat »Notch« noch nicht verraten, aber wahrscheinlich werden in Kürze weitere Infos bekannt gegeben.

 

 

Das bereits für die vor kurzem veröffentlichte Version 1.4 angekündigte Achievement-System könnte beispielsweise ein Teil des Patches sein. Ab wann die neue Beta-Version von Minecraft über das spielinterne Update-Tool angeboten wird, ist noch offen.

Update (7.4.2011): Inzwischen gibt es ein paar mehr Infos zur Beta 1.5. So wird das Wetter auch einige Änderungen beim Spiel mit sich bringen. Wenn es regnet, wird es tagsüber beispielsweise etwas dunkler sein, gegen Abend kommen die Monster also früher raus. Zudem wird man keine Sonne oder Mond und Sterne sehen können. Der Regen bringt aber auch gutes, so werden nicht nur die Felder bewässert sondern auch Feuer gelöscht. Lava bleibt wird aber nicht vom Regen beeinflusst. Das Fell der aus Version 1.4 stammenden Wölfe hingegen schon, welche Konsequenzen nasses Fell haben soll, ist uns allerdings schleierhaft. Aber Notch scheint inzwischen ganz vernarrt vom Wetter in Minecraft zu sein. In einem aktuelle Twitter-Beitrag schreibt er: »… baue gerade Donner ein.« Ein erstes Bild zur Beta-Version 1.5 von Minecraft wurde inzwischen auch veröffentlicht.

 

httpv://www.youtube.com/watch?v=qy882ILYJMM

 

Quelle : Gamestar.de

Acht Tage bis zur Beta!

0

Das Beste gleich vorweg: Minecraft wird am 20. Dezember in den Beta Status erhoben werden! Notch und sein Team bereiten gegenwärtig ein großes Update vor, das zahlreiche Bugs beheben, weitere neue Features implementieren und Minecraft damit auf einen Stand heben soll, der einer Beta würdig ist.

Neben den bereits erwähnten Bugfixes soll das folgende Änderungen mit sich bringen:

  • Modder sollen eine offizielle, “sauber ansteuerbare” API bekommen, was hoffentlich zumindest teilweise das Problem beheben wird, dass nach einem Update schlagartig fast alle Mods nicht mehr funktionieren.</li
  • Minecraft wird eine Art Hintergrundgeschichte erhalten, die einem insbesondere beim Spielanfang weiterhelfen und später auf ein entferntes Spielziel hinauslaufen soll. Die Hintergrundgeschichte wird sich den Spielern nicht aufdrängen und soll lediglich als ein optionales, den Spielspaß vertiefendes Element gedacht sein.
  • Das Entwicklerteam wird sich mehr auf Bug- und Stabilitätstests konzentrieren; die Zeitspanne zwischen Updates wird sich dadaurch vergrößern.</li
  • Mit dem Update auf den Beta Status wird a) der Preis auf 14,95 € steigen und b) werden Besitzer eines Beta Accounts im Gegensatz zu Besitzern eines Alpha Accounts nicht mehr zwangsweise alle zukünftigen Updates umsonst erhalten.

Kurz gefasst: Bugfixes, Stabilitätstests, eine offizielle Modder API, eine optionale Hintergrundstory, teurere Accounts und nicht mehr kostenlose Updates bis in alle Ewigkeit. Wer noch keinen Minecraft Account hat, sollte sich von daher schleunigst noch vor dem 20. Dezember einen zulegen!

Dieser Blogpost hat -wie zu erwarten gewesen war- einen ziemlich Entrüstungssturm im Kommentarbereich und auch Twitter losgetreten, weshalb Notch sich gezwungen sah, einige Dinge noch einmal zu betonen:

  • Wer einen Alpha Account besitzt, erhält die Beta, den fertigen Release sowie sämtliche zukünftigen Patches, Updates und Expansions umsonst (Twitter 1)
  • Wer einmal für das Spiel bezahlt hat -sei es für die Alpha oder die Beta- erhält das fertige Spiel umsonst (Twitter 2)
  • Wer das Spiel nach der Beta kauft, kriegt nach dem Release evtl. nicht mehr alle Updates umsonst (Frage auf Twitter, Antwort von Notch)
  • Der Kommentarbereich des Blogposts von Notch ist übrigens ebenfalls einen Blick wert, da lassen sich gerade die alten Hasen über die längst Geschichte gewordenen älteren Spielmodi von Minecraft aus.

    [ Minecraft Beta: December 20, 2010 @ The Word of Notch ]

Minecraft SMP – Monster, Fallschaden und das Sterben

1

Seit gut 24 Stunden ist das neue Minecraft-Update nun verfügbar.

Das erste Fazit zum nun (halbwegs) funktionierenden Health-System:

Für die ersten Stunden, bzw. Tage ist es eine große Umgewöhnung. Bauen ist nicht mehr so einfach möglich, jederzeit muss man darauf aufpassen nicht irgendwo herunter zu fallen, nicht mit Lava in Kontakt zu kommen und vor allem seine Wege, Pfade und Baustellen gut auszuleuchten. Überall beginnt man Städte, Dörfer, große Bauwerke oder einzelne Häuser mit Mauern und Fallen auszustatten. Eine nette Entdeckung dazu, in einer Stadt haben wir immer wieder Spinnen, Creeper und Zombies auf den Dächern entdeckt weil der Erbauer hier natürlich nicht an Licht gedacht hat.

Wie empfinden die Spieler die Neuerung? Gemischt. Es gibt viele die sich darüber freuen endlich gemeinschaftlich Monster zu töten, aber vor allem Spielern die erst seit kurzem Minecraft im Multiplayer spielen oder erst damit anfangen fällt es sehr leicht. Die alteingesessenen Bauherren die seit Wochen von Dächern und Klippen springen, durch Lava schwimmen und Unterwasser ihre Tempel errichten haben da schon größere Probleme.

Die Bugs allerdings trüben den Spielspaß. Jedes mal nachdem man gestorben ist wird man für andere Spieler unsichtbar und kann am normalen Spiel nicht mehr wirklich teilnehmen. Erst ein Reconnect löst das Problem. Dazu kommt der noch immer nicht beseitigte Blätter-Bug (Blätter ohne Baumstamm verschwinden nicht von selbst).

Immerhin brachte das Update die ersehnte Annäherung an den Singleplayer.

Minecraft SMP – Update 24.11.2010 – Die neuen Bugs, die besten Fehler und die geilsten Crashes

1

Das neue Update ist da und wie zu erwarten gibt es ein paar schöne neue Bugs.

Zum einen gleich am Auffälligsten, man stirbt, respawnt und ist ab dann für alle unsichtbar und kann keine Blöcke mehr abbauen, quasi Untot, Halbtot.

Erst ein reconnect behebt das Problem.

Boote sind jetzt zwar wieder zerstörbar allerdings ist man nach dem ausloggen im Boot immernoch doppelt vorhanden, außerdem ruckelt das Boot fahren neuerdings.

Weiteres Problem, hat man den Client z.B. für den Singleplayer auf Peaceful gestellt hat sieht man im Multiplayer die Monster nicht mehr. Sie sind da und greifen an, aber nicht sichtbar.

Noch ein Darstellungsfehler: TNT versinkt nach Aktivierung im Boden.

RedStone-Schaltungen funktionieren wohl auch wieder schlechter. Genauere Verifizierung folgt.

EDIT:
Entgegen der Ankündigung von Notch sind keine neuen Fixes mehr gekommen, obwohl in der Community viel darüber berichtet wird.

Update – Freitag, 09.11.2010

0

Übersetzung aus Notch´s Blog:

Zuallererst sind die meisten “Mods”, die neue Eigenschaften zum Spiel hinzufügen, an der Grenze zur Legalität. Die meisten von ihnen fügen wirklich coole neue Eigenschaften hinzu. Es ist sehr wahrscheinlich das es manche Mods ins Spiel schaffen werden.
Jetzt, die Neuerungen.
Ich war dabei, das heute zu veröffentlichen, aber es ist bereits 18 Uhr und meine Verlobte wird heute 30 (ich liebe Sie, ez!), also werde ich stattdessen schön zu Abend essen.
Hier die Changelist:
Allgemein:
- Spieler und Mobs in Lava oder Feuer spammen keine Geräusche mehr
- Zombie-Schweine verzeihen eventuell
- Custom-Texture-Packs werden jetzt offiziell unterstützt
- Menü-Buttons bei Größenänderung des Bildes gefixt
- Zombie-Schweine und Ghasts werden durch Lava nicht mehr verletzt
- Volume-Slider speichern jetzt sofort
Multiplayer:
- hellworld=true überschreibt keine alten Save-Chunks mehr. Problem mit Spieler-Positionen nicht gelöst
- Boote sind jetzt für andere Spieler sichtbar
- Minecarts bewegen sich schöner
- Fischen funktioniert jetzt etwas mehr
- Schafe und Kühe sehen jetzt auch so aus
- Eimer funktionieren
- befestigte Stufen, sind einfacher zu zerstören
- höherer Time-Out, vor “Take too long to Login”
- in Minecarts und Booten fahren (Schweine reiten sollte auch gehen…)
Es gibt noch ein paar mehr Buts, z.B. werden Boote weiterhin nicht steuerbar sein und andere Spieler haben die Reit-Animation nicht. Fischerei funktioniert sehr schlecht. Sobald das morgen läuft werde ich das Update für Server und Client veröffentlichen.

Notch´s Original:

First of all, most “mods” that add new features to the game are in a very gray area legally, and I frown upon them. Most of them add really cool new features, though. It’s highly likely that something like the bridge mod will make it into the game.

Now, the update.
I was going to release this today, but it’s 6 pm already and my fiancée turns 30 today (I love you, ez!), so I’ll go eat a nice dinner instead.

Here’s what’s already done for the update:

General fixes:
* players and mobs in lava or fire no longer spam sound effects
* getting hit with a higher damage while recovering from a smaller one now works as intended
* lava flows further in the Nether
* zombie pigs eventually forgives
* added support for custom texture packs
* fixed duplicate buttons when resizing screens
* zombie pigs and ghasts no longer get hurt by fire or lava
* fixed volume sliders now saving properly

Multiplayer fixes:
* hellworld=true no longer overwrites old save chunks. Player positions will still break if you switch it on a running server, though
* boats are now visible to other players
* minecarts move nicer
* fishing kinda sorta works, but needs more work
* sheep and cows look like sheep and cows now
* buckets work now
* fixed stairs being really difficult to destroy
* increased the timeout before “Took too long to log in”
* made it possible to ride carts and boats (pigs should work too..)

There are a couple of bugs left, like it not being possible to steer the boats yet, and other players not having the riding animation when riding. Fishing also works horribly poorly. Once I’ve fixed that tomorrow, I’ll release an update for both the server and the client.

Update – Freitag, 05.10.2010

1

Das Update des heutigen Tages behebt nur Bugs, Übersetzung:

  • Schilder an den Seiten von Kakteen lassen das Spiel nicht mehr abstürzen
  • Spieler werden im Multiplayer auf dem höchstem Punkt der Welt nicht mehr steckenbleiben
  • Änderungen am Mob-Spawning Rückgängig gemacht. Es gibt neue Pläne
  • Blatt-Partikel haben jetzt die richtige Farbe
  • Reduzierte CPU-Last für Monster-Spawning, es gibt aber noch viel Arbeit die Lags auf SMP-Servern zu beheben
  • Versucht den Portal-Dupe-Bug zu beheben, durch den man in der Lage ist die Hölle durch ein anderes Portal zu verlassen als man sie betreten hat

Zu den Portalen, es ist möglich das zwei Portale an der Oberfläche zum gleichen Portal in der Hölle führen. Das liegt daran das 8 Felder an der Oberfläche einem Feld in fer Hölle entsprechen. Es gibt im Moment keine Lösung dafür.

Evtl. wird es zukünftig so aussehen das zwei Portale fest miteinander verbunden sind. Dabei kann es dann aber zu Problemen können wenn die Portale zerstört werden.

Mehr Fixes kommen nöchste Woche, dann vor allen Dingen für SMP.

Edit:

  • Rüstung ist gefixt
  • Musik funktioniert nun auch im Multiplayer

Englisches Original von Notch:

The server update is not mandatory, but you might want to update just to make sure.

This is a bugfixes only update:

* Signs on the sides of cacti no longer crash the game
* The player won’t get stuck on the top of the world in multiplayer
* Reverted mob spawning back to the old code, it was far to annoying. I have plans on what to do with this.
* Fixed the leaf particle colors
* Reduced CPU usage for monster spawning, but there’s still a lot of work to be done to reduce lag on SMP servers.
* Attempted to fix the portal dupe bug where you could exit through a different (new) one than the one you entered through.

About the portals, it’s possible that two portals can lead to the same portal in the Nether. This is because the space down there is compressed by a factor of 8, and I haven’t come up with a good way to fix this yet.
I might just end up doing an explicit one-to-one binding between portal pairs, but that’s nontrivial as it should survive the portal being temporarily destroyed. If you TNT a portal then rebuild it, you’d expect it to still lead to the same place, right?

Hmm.

More bug updates are coming next week, mainly related to survival mode multi player.

[edit:]

Client 1.2.1_01 fix

Survival Mode Multiplayer is priority #1

0

Nach dem Notch das Halloween-Update veröffentlicht hat, dass vor allem die Multiplayer Community enttäuscht hat aus dem einfachen Grund, dass es keine Neuerungen für den Multiplayer-Modus mit sich gebracht hat, will sich Notch erst einmal mehrere Tage Ruhe gönnen und sich dann wieder auf den Multiplayer-Modus stürzen.

An der Spitze seiner ToDo-Liste stehen:

  • Beheben der Performence Probleme der Servers
  • Lebenspunkte und Gegner zum Laufen bringen
  • Den Dupe-Bug beheben (Vervielfältigung von Gegenständen beim Brennen)
  • Die normale Welt und den Nether parallel laufen zu lassen

Außerdem will er versuchen herauszufinden wie man beide Welten auf verschiedenen Servern laufen lassen kann und man durch die Portale diese wechseln kann.

(zb. IP1:Port1 = normale Welt, IP2:Port2 = Nether)

Das Halloween Update, erstes Résumé der Multiplayer Version.

1

Das Halloweenupdate ist nun seit rund 12h für jeden zahlenden Spieler verfügbar. Die Reaktionen auf das Update sind sehr gemischt. Während sich Singleplayer vorallem über das Erforschen der neuen Höllendimension freuen gibt es im Multiplayerbereich nur kritische bis sogar entzürnte Reaktionen.

So müssen Multiplayer-Spieler auf Neuerungen wie die Höllendimension verzichten, aber auch langersehnte Bugfixes wie das Problem mit Schienen und crashenden Servern wurden von Notch nicht berücksichtigt. Auch das von vielen erhoffte Kämpfen gegen Monster, der Schaden und die Rüstungen wurde nicht korrigiert. Selbst die Spieldynamik störende Fehler wie ewigbrennendes Feuer und defekte Wassereimer sind noch immer nicht in Ordnung.

Stattdessen sind neue Fehler aufgetaucht, wie zum Beispiel Zeitschleifen (ewiger Sonnenaufgang) und ewig disconnectenden Spielern.

Dementsprechend ist nicht verwunderlich, dass die Anhänger der Mehrspieler-Schicht schwer enttäuscht, wenn nicht sogar sehr verärgert sind über das neue Update.

Wir sind gespannt wie Notch dieses “Problem” der Community wieder schmackhaft machen kann, oder ob die Community sich wieder selbst mit DDoS-Angriffen gegen den Minecraft Entwickler rächen wird, wie sie es bereits in der Vergangenheit getan hat.

Go to Top